Bobath

Behandlungsmethode für Patienten mit Bewegungsstörungen, die durch Hirnschädigungen hervorgerufen werden, beispielsweise bei

  • Schädel-Hirn-Verletzungen
  • Hirnschlag
  • Multiple Sklerose              
  • Parkinson             
  • Querschnittslähmung               

Ziele:

  • Erhalten und Bahnen von normalen Bewegungsabläufen
  • Förderung des Haltungs- und Bewegungsgefühls
  • Verbesserung der Sensibilität
  • Verbesserung der Bewegungssicherheit und des Gleichgewichts  

Prinzip:

Das Behandlungskonzept orientiert sich an normalen Bewegungen des Alltags, wie aufstehen, gehen, ein Buch aus dem Regal nehmen...... Es ist keine standardisierte Übungsaneinanderreihung, sondern sollte den Patienten dort abholen, wo er steht und was er wieder erlernen möchte. Der Therapeut  versucht, zu verhindern, dass es dabei zu abnormalen Bewegungsmustern kommt. Sie könnten den Patienten in Sackgassen führen oder Folgeschäden verursachen. Vielleicht können auch Hilfsmittel notwendig werden. Der Bobath-Therapeut kann bei der Auswahl und beim Umgang mit diesen Hilfsmitteln behilflich sein.

Je früher mit der Behandlung begonnen wird, desto günstiger kann dies die Hirnfunktion beeinflussen.

Ärztliche Verordnung: Krankengymnastik nach Bobath